willkommen, servus & grüezi zum

Peakboard Bergfest.

das twitch online event für deine

smart factory.

Du steckst gerade mitten in einem Smart Factory Projekt und suchst neue Impulse und Ideen? Dann bist du hier genau richtig! Oder bist du noch ganz am Anfang und brauchst noch die nötige Inspiration und praktische Lösungen um deine Fabrik digitaler und smarter zu gestalten? Dann haben wir ebenfalls das nötige Handwerkszeug für dich!

Egal ob der Berg noch vor dir liegt oder du dich bereits auf der Zielgeraden befindest – melde dich jetzt für unser Twitch Event an und freu dich auf wertvolle Tipps und innovative Lösungen!
Los geht’s!

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Tage
Stunden
Minuten

fahrplan für das Peakboard Bergfest

wir sehen uns am 28. april.

10:00 Uhr

Herzlich willkommen zum Peakboard Bergfest!

10:15 Uhr

„Echtzeit Datenvisualisierung – Transparenz als wichtigster Baustein der Smart Factory“
Thilo Brosinsky, Head of Support & Consulting bei Peakboard 

10:45 Uhr

„NAiSE – Wir schenken der Intralogistik Augen und Ohren“
Kai Przybysz-Herz, CEO & Co-Founder von NAiSE

ab 11:10 Uhr: 10 Minuten Pause

11:20 Uhr

„Mit einer IIoT-Plattform zum Digital Twin – Das Nervensystem für die smarte Fabrik“
Jürgen Vischer, Head of Academy bei FORCAM 

11:50 Uhr

„ProGlove – for a smarter workforce“
Thomas Kirchner, Co-Founder von ProGlove

ab 12:15 Uhr: 15 Minuten Pause

12:30 Uhr

„Vernetzte Fabrik – welche Rolle spielt der Mensch in der Digitalisierung?“
Johannes Ellenberg, Keynote Speaker

13:00 Uhr

Diskussionsrunde
Alle Teilnehmer

mit überzeugenden lösungen im gepäck

unsere gipfelstürmer.

Thilo Brosinsky

"echtzeit datenvisualisierung – transparenz als wichtigster baustein der smart factory"

In diesem Vortrag erklären wir, was digitale Transformation bedeutet und gehen auf die verschiedenen Kommunikationsarten in der Smart Factory ein.
Außerdem erklären wir, was eine effiziente operative Datenvisualisierung ausmacht und wie man sie erstellt, um wichtige Informationen in Echtzeit zu kommunizieren.

Thilo Brosinsky ist seit 2015 bei Peakboard für die Koordination von Support und Consulting verantwortlich. Seine tägliche Arbeit dreht sich rund um die Digitalisierung von Produktions- und Logistikunternehmen, wobei der Blick immer der Transparenz der Unternehmensdaten gilt. Als IT-Enthusiast gelten seine Interessen den Möglichkeiten und Chancen, die die aktuellsten Themen von Deep Learning bis Edge Computing bieten.

Peakboard ist eine All-in-One-Lösung aus Hard- und Software, mit der Daten aus verschiedensten Quellen einfach, effizient und individuell in Echtzeit kommuniziert werden. Das System spielt die Informationen auf Displays beliebiger Größe aus und kommt z. B. in den Bereichen Produktion und Intralogistik zum Einsatz. Peakboard vereint dabei die Einfachheit, Flexibilität und Darstellungsmöglichkeiten einer Digital-Signage-Anwendung mit der Komplexität von technischen Prozessdaten und Kennzahlen.

Mögliche Datenquellen reichen von Sensoren und Maschinen über Excel und Cloud-Lösungen bis hin zu ERP-Systemen wie SAP. Mit Peakboard erhalten Mitarbeiter aller Ebenen und Unternehmensbereiche die für sie wichtigsten Kennzahlen in Echtzeit und leicht verständlich geliefert. Sie erhalten damit einen hilfreichen Gesamtüberblick in laufende Prozesse und können eigenständiger und effizienter arbeiten.

 

Mehr zu Peakboard gibt’s hier.

Kai Przybysz-Herz

"NAiSE – wir schenken der intralogistik augen und ohren"

NAiSE stellt ihr NAiSE LOCALIZATION NETWORK vor! Dieses Netzwerk besteht aus der patentierten Sensor-Hardware zur Lokalisierung und Kommunikation von und zwischen allen Teilnehmern und der zentralen Software zu Koordination und Verkehrsteuerung dieser.

Kai Przybysz-Herz gründete 2017 gemeinsam mit Robert Libert die NAiSE GmbH. Mit dieser Ausgründung aus der Universität Stuttgart haben sich die ehemaligen Elektrotechnik-Studienkollegen das Ziel gesetzt die Sicherheit und Effizienz in Warenhäusern zu erhöhen.

NAiSE wurde 2017 in Stuttgart gegründet. Mit ihrer Lösung reduzieren sie die Unfallrate in Warenlager und Erhöhen die Effizienz im internen Warenfluss.

Mehr zu NAiSE gibt’s hier.

Jürgen Vischer

"mit einer IIoT-plattform zum digital twin – das Nervensystem für die smarte fabrik"

Erlebe, wie Peakboard und FORCAM ein Echtzeit-Abbild deines Shopfloors ermöglichen!

Mit FORCAM FORCE IIOT bekommst du das Nervensystem für deine Smart Factory.
Bei diesem Event erhältst du anhand eines realen Anwendungsfalls Einblick in Technologie, Schnittstellen und das konkrete Zusammenspiel mit Peakboard.

Jürgen Vischer ist ein Master-Mind in Sachen Data-driven Manufacturing – datengetriebener Fertigung. Seit 2014 bei der FORCAM GmbH, verantwortet er als Leiter der unternehmenseigenen Academy das globale Trainingsangebot zur IIoT Lösungsfamilie FORCAM FORCE™. Neben technischen Kursen führt Jürgen Workshops zur kennzahlenbasierten Produktionsoptimierung durch. Die Schulungsschwerpunkte liegen dabei auf MES, Analysen, PDM, DNC, Leitstand & Track&Trace. Die Zielgruppe der FORCAM Academy reicht vom Werker und Lean-Team über Meister und Produktionsleiter bis hin zum Vorstand.

FORCAM unterstützt Unternehmen in  der Ära des industriellen Internets der Dinge (IIoT), ihre Effizienz in Produktion und Planung deutlich zu steigern. Dazu bietet FORCAM eine modular aufgebaute IIoT-Lösungsfamilie für jede Stufe der digitalen Transformation. Die Smart-Factory-Technologie ist bei großen wie mittelständischen Unternehmen im Einsatz – darunter Bizerba, BorgWarner, Dynomax Aerospace, Howmet Aerospace, Kostal, Krones, Lockheed Martin, Richards Industrials, Schaeffler, Swarovski. Mehr als 100.000 Maschinen weltweit werden bereits mit FORCAM Technologie überwacht. Hauptsitz von FORCAM ist Ravensburg, Geschäftsstellen befinden sich in USA (Cincinnati), England (Rugby) und China (Shanghai).

Mehr zu FORCAM gibt’s hier.

Thomas Kirchner

"ProGlove – for a smarter workforce"

ProGlove entwickelt einen intelligenten Handschuh, der es dem Mitarbeiter ermöglicht, in Produktion und Logistik schneller, sicherer und ergonomischer zu arbeiten. Das steigert Effizienz und Qualität gleichermaßen. Prozessschritte können freihändig dokumentiert werden und der Anwender erhält eine direkte Rückmeldung über seinen intelligenten Handschuh. Mit neuen Datenpunkten ermöglicht der ProGlove Unternehmen zahlreicher Branchen ein höheres Maß an Business Intelligence in Produktions- und Logistikprozessen.

Thomas Kirchner ist Mitgründer und erster CEO von ProGlove. Sein fester Glaube an Design Thinking zusammen mit seinem Hintergrund im Ingenieurwesen waren der Schlüssel zur Gestaltung des Produktportfolios von ProGlove und der Entwicklung des Unternehmens vom Start-up zum Scale-up. Thomas war maßgeblich an der Gestaltung der Vision von ProGlove beteiligt, die menschlichen Arbeitskräfte durch die Verbindung mit dem IoT zu befähigen. Im November 2018 gab Thomas seine Rolle als CEO ab. In seiner aktuellen Rolle als „Founder As A Service“ unterstützt Thomas ProGlove überall dort, wo Hilfe benötigt wird. Er hält weiterhin einen Sitz im Aufsichtsrat und seine Anteile an der Firma.

ProGlove ist ein Münchner Unternehmen, das im Dezember 2014 von ehemaligen BMW- und IDEO-Mitarbeitern gegründet wurde: Nach dem Gewinn der Intel „Make It Wearable“ Challenge hat ihr intelligenter Handschuh bereits über 500 Kunden aus der Automobilindustrie, der Produktion und dem verarbeitenden Gewerbe, dem Retail und der Logistik überzeugt. Insgesamt hat ProGlove bereits knapp 50 Millionen Dollar an Finanzierung erhalten. Heute besteht ProGlove aus einem Team von über 200 kreativen Köpfen 46 unterschiedlicher Nationalitäten: Mit Visualisierung, Prototyping und Kunden im Herzen haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen mit dem industriellen IoT zu verbinden und ihn somit zum Mittelpunkt der Digitalisierung zu machen.

Mehr zu ProGlove gibt’s hier.

den gipfel macht unser keynote speaker

johannes ellenberg – ein bekannter kopf der deutschen startup-szene.

Als Buchautor, Unternehmer-Coach und Vortragsredner begleitet er Unternehmen und Menschen auf ihrem Weg in die digitale Zukunft.

kein eigener twitch account nötig

einfach teilnahmelink anfordern.

Um am Peakboard Bergfest teilzunehmen, brauchst du keinen Twitch Account.
Wir senden dir den Teilnahmelink ca. zwei Wochen vor dem Peakboard Bergfest zu.

Die markierten Felder (*) sind Pflichtfelder.